fbpx
switch to English
Liberated Life

Wohnen in Bulgarien

Ein warmer, sicherer und angenehmer Wohnsitz in Europa und doch maximal unabhängig und steueroptimiert? Werfen wir einen genaueren Blick auf Bulgarien und die Möglichkeiten, die sich privat und beruflich daraus ergeben.

Strandabschnitt in Bulgarien
Steuerparadies Bulgarien
Meine Frau und ich sind 2020 nach Bulgarien ausgewandert und haben somit unser Leben als wohnsitzlose digitale Nomaden vorerst beendet. Dieses schöne Land am schwarzen Meer hat sehr viele Vorzüge, was vielen Menschen allerdings vollkommen unbekannt ist.

Doch nicht selten werden wir gefragt: „Was macht ihr denn in Bulgarien?“ Dieser Artikel soll ein Augenöffner dazu sein.

Was viele Deutsche über Bulgarien denken

Wir haben in unserem Dunstkreis drei Gruppen von Meinungen ausgemacht:


Die erste Gruppe weiß nichts von oder über Bulgarien, nicht einmal, dass dieses Land in der EU ist, wenn auch mit eigener Währung, welche an den Euro gekoppelt ist.


Die zweite Gruppe denkt, es ist ein armes Ostland voller Gefahren und absolut unattraktiv. Das stimmt so natürlich nicht, ist die Hauptstadt bereits heute ein bedeutendes technologisches Zentrum, wo sich viele erfolgreiche Firmen wie z.B.  Digistore24 und KlickTipp niedergelassen haben.


Bezüglich Kriminalität kann man dieses Land als sehr sicher bezeichnen und auch nachts sieht man viele Frauen und teilweise auch Kinder, alleine umher spazieren, selbst in der Hauptstadt.


Die dritte Gruppe hat schon mindestens einmal in Bulgarien Urlaub gemacht. Dies geht in der Regel mit sehr positiven Erfahrungen einher.

Strandabschnitt in Bulgarien

Strand: 800m vor unserer Haustür.

Typischer Strand in Bulgarien

Typischer Strand in Bulgarien.


Bulgarien während der Covid-19 Situation

Wir haben unsere eigene Meinung zu diesem Thema und auch Betroffene in der eigenen Familie. Abgesehen von der Hauptstadt und vielleicht auch einigen anderen regionalen Zonen, werden sämtliche Vorgaben höchstens halbherzig umgesetzt. So tragen in Burgas z.B. nahezu keine Leute eine Maske, trotz Pflicht (Stand November 2020).


Auch ein Zusammenbruch des Gesundheitssystems ist nicht in Sicht. Man darf dabei nicht vergessen, dass in Bulgarien nur ca. 1/12tel aller Menschen auf den m2 leben, wie in Deutschland. Auch ist der Gesundheitsstandard in den meisten Orten deutlich hinter Deutschland.

Das Wetter in Bulgarien

Bild vom Sunny Beach Bulgarien

Der berühmte Sunny Beach, heute bewölkt.

Strand in Sozopol

Strand in Sozopol.

Bei unseren Recherchen und der Reise durchs Land, sind uns zwei Orte besonders positiv aufgefallen. Die schöne Altstadt von Plovdiv und die Schwarzmeerküsten-Region rund um die Stadt Burgas.


Wir wollen uns besonders auf die attraktive Region an der Schwarzmeerküste konzentrieren, wo wir auch wohnen. Hier herrscht ein - für viele Menschen - sehr angenehmes Klima, mit mediterran/sub-tropischen Einflüssen und Palmen. Es ist im Schnitt etwas kühler als auf den Balearen.


Durch die Wettereinflüsse gibt es nur zwei wirklich kalte Monate im Jahr. Im Januar und Februar kann dort kurzzeitig die Temperatur auf bis zu -1°C abfallen. Die touristischen Monate sind von April-Oktober, wobei im Juni/Juli am meisten los ist.


Im Oktober gab es dieses Jahr kaum noch Touristen, obwohl es fast jeden Tag noch rund 25°C warm gewesen ist. Im Winter ist es nicht weit in die Berge, wo es einige Ski-Orte gibt, in Burgas ist der Winter eher mild. Das warme Klima in der Region Burgas bringt Bananen, Kiwis, Passionsfrüchte und eine Menge Trauben und Feigen in die heimischen Gärten.


Die Luft am schwarzen Meer ist äußerst sauber und viele berichten über eine Verbesserung ihrer Gesundheit, wenn sie vorher in Deutschland mit rheumatischen Erkrankungen oder Lungenproblemen zu kämpfen hatten. Das kann ich persönlich ebenfalls berichten. Dazu ist es außerhalb der Urlaubssaison angenehm ruhig.

Die Preise in Bulgarien

Wohnen


Für eine wunderschöne 2-Zimmer-Wohnung am Meer, in einer gepflegten und geschützten Anlage, beginnen die Preise bei ca. 115€ im Monat (bei jährl. Vorauszahlung), Strom und Wasser sind bei rund 30€ / Monat anzusetzen.


Der Durchschnittspreis für eine sehr gute Wohnung dürfte allerdings bei ca. 250€ / Monat liegen. Auch Preise von bis zu 700€ im Monat haben wir in der Stadt Burgas gesehen. Häuser lassen sich ab 450€ / Monat mieten und je nach Lage auch weit unter 100.000€ käuflich erwerben.


Essen


Lebensmittel lassen sich sehr günstig einkaufen, sofern man die auch in Deutschland bekannten Discounter vermeidet. Hier unterscheiden sich die Preise nicht wesentlich von den deutschen.


Es ist durchaus möglich mit 4 vollen Tüten frischem Obst und Gemüse aus dem kleinen Tante-Emma-Laden zu gehen und nicht einmal 10€ auszugeben. Oftmals kommt das Essen aus den heimischen Gärten und hat eine herausragende Qualität.


Es ist auch möglich, eine fertige Pizza für 1,50€ zu erwerben, auch wenn wir letzteres nicht unbedingt empfehlen können. Der durchschnittliche Restaurantbesuch beläuft sich bei uns zu zweit auf ca. 15-25€.


Bierflaschen gibt es mit bis zu 2,5 Liter auch im Discounter für ca. 1€ / Flasche zu kaufen. Eine normale Flasche Bier, auch im gehobenen Restaurant, liegt meist zwischen 1,50€-2,50€.


Weitere Einkaufsmöglichkeiten


Wer in der Region Burgas wohnt, findet sowohl die meisten bekannten Discounter und Ketten, die er auch in Deutschland besucht als auch alles andere, was sein Herz begehrt.


Es gibt sehr viele Geschäfte und eine gewaltige Auswahl an Dingen. In der Nebensaison sind zwar viele kleinere Geschäfte und Attraktionen wie Wasserparks geschlossen, doch dafür ist alles ruhig und trotzdem verfügbar.


Handwerk


Wir haben bereits ein Netzwerk von Helfern, fähigen(!), englischsprachigen Handwerken und sind mit allen Preisen immer äußerst zufrieden gewesen. Ich denke mit der Faustregel 30% unter deutschen Preisen liegt man recht gut, was das Leben in Bulgarien betrifft. Nur die Mieten untertreffen diese Preise bei weitem!


Vergleichsweise lässt es sich an der Schwarzmeerküste mit 1000€ im Monat deutlich besser leben als mit 3000€ in Deutschland.


Gesundheitssystem


Im Krankenhaus muss auch ein Inländer - trotz Versicherung - in der Regel immer extra bezahlen, wenn er eine Behandlung möchte (z.B. 500€ für die Wahl eines "Teams"). Die Korruption trifft hier also nicht nur Ausländer. Für Einwanderer ist dies in der Regel verschmerzbar, da die Krankenversicherung hier auch gerade einmal 25€ im Monat kostet. 


Mit einer deutschen Krankenversicherung kann es sein, dass keine Zusatzzahlungen von Nöten sind. Die Qualität der Krankenversorgung ist in den touristischen Gebieten zudem deutlich besser und spezialisierter, als irgendwo auf dem Land. Dies ist vermutlich in allen Ländern gleich.


Es finden sich sehr viele Apotheken, mit teilweise sehr günstigen Angeboten. So habe ich z.B. für 200.000 I.E. Vitamin D (Tropfen) weniger als 1,50€ bezahlt. In Deutschland ist solch ein Präperat mittlerweile nur noch mit Rezept erhältlich. Zuguterletzt: Eine ganze Tüte voll mit Wundversorgungsmaterialien hat mich auch nur 5€ gekostet.


Mobilität


Ein neues Mietauto in der Nebensaison gibt es für 130-170€ im Monat. Zur Hauptsaison klettern die Preise einige hundert Euro hoch, so dass wir uns entschieden haben, ein eigenes Fahrzeug zu kaufen. Selbst bei einem Porsche sind die Reparaturkosten durchaus überschaubar.


Ich habe hier z.B. die Rechnungen der letzten 10 Jahre bei einer Person gesehen und jede (!) Werkstattrechnung war unter 1000€. Das ist in Deutschland unmöglich zu schaffen!


Zug- und Busfahrten sind so günstig, dass es selbst bei einer spontanen Fahrt durch das gesamte Land kaum möglich ist, über 15€ zu kommen. Ganz anders bei Taxifahrten… Hier ist es - mangels passender App-Anbieter – schwer an günstige Preise zu gelangen.


Wir wissen persönlich von einzelnen Taxifahrern in unserer Region, die wirklich preiswert sind.

Kuestenbereich der Altstadt Nessebar

Meeresrand der hübschen Altstadt Nessebar.

Typisches Restaurant am Meer

Typisches Restaurant am Meer.

Bürokratie in Bulgarien

Wer denkt, dass Deutschland Probleme mit der Bürokratie hat, der ist noch nicht nach Bulgarien gezogen. Hier gibt es bisher keine Halsabschneider, wie die GEZ oder ähnliches, doch für Autokauf- und Verkauf muss man sich als Ausländer auf lange bürokratische Prozesse einstellen, besonders, wenn man keine Hilfe in Anspruch nehmen möchte


Hier sollte man mit vielen Notargängen, unnötigen Extragebühren, Steuern für ein Gebrauchtfahrzeug (!) und langen Wartezeiten rechnen. Der Gesamtpreis der mobilen Anschaffung kostet somit rund 10% mehr als der reine Kaufpreis und ein paar freie Stunden und Extrafahrten. Ansonsten haben wir bisher noch keinerlei staatliche oder staatsnahen Briefe erhalten.

Steuern und Abgaben

Das Schlimmste vorweg: Ja, auch in Bulgarien lebt man nicht steuerfrei. Die sog. Mehrwertsteuer schlägt sogar mit satten 20% zu buche. Doch das war es auch schon an schlechten Nachrichten.


Der Pauschalsteuersatz liegt bei 10% und wer ein Unternehmen in Bulgarien hat, der kann nochmals 2,5% sparen. Hierzu werde ich nach meiner Firmengründung mehr berichten.

Die Sozialabgaben werden weniger, je mehr du verdienst. Bei einem Maximum von knapp 413 Lev / Monat (ca. 215€) ist nämlich Schluss und dies ist bei einem deutschen online-Verdienst von ca. 3000-5000€ Brutto schnell erreicht. Du zahlst als Arbeitnehmer Sozialabgaben in Höhe von 13,78 % vom höchsten bemessungsrelevanten Einkommen von 3.000 Leva (ca. 1520€). Auch werden die Steuern erst danach angesetzt!


Jeder verdiente Euro oder Leva, der über diese Summe hinaus geht, verringert die Abgaben prozentual. Hierdurch fallen die gesamten Abgaben als Arbeitnehmer schnell auf ca. 12%, inkl. Steuern, Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung,… (ausgenommen Mwst. natürlich). Das ist für viele attraktiv! Mehr Infos dazu findest du hier.


Wer in Bulgarien lebt, ist theoretisch welteinkommens-steuerpflichtig, auch wenn ich fest davon überzeugt bin, dass hier der Bürger zur Durchsetzung dieses Gesetzes selbst aktiv werden muss ;)


Zur Firmengründung gibt es nächstes Jahr mehr Informationen, wenn ich diesen Prozess selbst fertig durchlaufen habe.

Nachteile von Bulgarien

Theoretisch gibt es in diesem Land viel Armut (in Geld gemessen), doch in Meeresnähe ist wenig (bis keine) Armut zu entdecken. Gelegentlich wird gebettelt. Gerade hier würde ich – aufgrund des lukrativen Geschäftsmodells – nicht von Armut ausgehen.


Auf dem Land beherrscht kaum einer die englische oder deutsche Sprache. In einigen Regionen und in Städten ist dies natürlich etwas anders und es ist möglich mit vielen Einheimischen eine deutsche Konversation zu führen (z.B. in Nessebar). Dennoch: Bulgarisch lernen ist auf die Dauer wirklich eine Pflicht, auch wenn die meisten Bulgaren schon absolut freudig darüber sind, wenn du ein paar Worte in ihrer Sprache sprichst.


Allgemein herrscht in dem Land eine hohe Korruption. Wer viel verdient und damit auffällt (z.B. weil seine Firma hohe 5-stellige Umsätze oder mehr im Monat hat), der kann erpresst oder sogar durch linke Methoden enteignet werden. Dies wurde mir von einheimischen Personen bestätigt, trifft aber auf moderate Verdienste nicht zu. Korruption kann natürlich für den einen oder anderen auch eine einfache Beschleunigung von Prozessen darstellen.


Es gibt - wie erwähnt - bei einigen Dingen viel Bürokratie. Hierzu in unserer Beratung mehr. Wir können auch deutschsprachige Bulgaren empfehlen, die euch bei jedem Schritt weiterhelfen können. Wir haben alles selbst getestet und sind überzeugt, dass der Genuss der einfachen und befreiten Lebensweise, diese kleinen Hürden im Alltag bei weitem überwiegt.

Wie sind die Bulgaren?

Insgesamt haben wir die Bulgaren überwiegend als sehr freundliche und hilfsbereite Menschen kennen gelernt. Ihre gelegentlich finster wirkende Mine erhellt sich, sobald man ein paar Worte bulgarisch mit ihnen spricht.


Sprache


Mit unserer Lehrerin arbeiten wir online an unseren Bulgarisch-Kenntnissen. Das geht schon unter 10€ pro Person / Stunde. Wer kein einziges Wort bulgarisch spricht, der hat es in Bulgarien nicht einfach. Hier darf man natürlich auch die Rückfrage stellen: „Zu recht?“


Kriminalität


In Bulgarien gibt es weniger Kriminalität (lt. Anzeigen) in allen Bereichen als in Deutschland. Doch hier sollte man bei den Statistiken vorsichtig sein. Eventuell gibt es einfach nur weniger Anzeigen, da oft keine Versicherungen vorhanden sind. Wir haben bisher von keinerlei kriminellen Aktivitäten mitbekommen.


Kultur


Es herrscht eine klassische Rollenverteilung. Männer geben sich männlicher und Frauen weiblicher. Auch sieht man hier weitaus mehr Kinder als in Deutschland. Insgesamt sind die Bulgaren konservativer eingestellt, als die Deutschen. Für uns ein großes Plus.


In der Schwarzmeer-Region gibt es während der Saison eine schier unüberschaubare Zahl an kulturellen Attraktionen. Für die Nebensaison wendet man sich an entsprechende deutschsprachige Leute, die wir weiterempfehlen können.


Infos zum Schulsystem und Krankensystem folgen, wenn ich mir hierzu entsprechende Kompetenzen aneignen konnte.

Fazit

Das überwiegend ländlich geprägte Bulgarien ist besonders für seine Küstenregion am schwarzen Meer und das Technologiezentrum Sofia bekannt. Die sehr günstigen Preise, bei sehr hoher Lebensqualität, locken nicht nur Rentner, sondern auch zunehmend digitale Nomaden an.


Das Klima ist mild und überwiegend angenehm und die geringe Bevölkerungsdichte erlaubt eine maximale Selbstentfaltung. Wer das Städtische liebt, zieht in die Metropolregionen und kann sich dennoch sehr günstiger Lebenshaltungskosten erfreuen.


Die Steuern und Sozialabgaben sind äußerst moderat und das Gesundheitssystem ist in einigen Regionen auf deutsche Rentner ausgerichtet, wenn auch nicht auf dem exakt gleichen Niveau wie in Deutschland.


Wer in der EU, aber auch irgendwie außerhalb der EU sein möchte, der findet mit Bulgarien womöglich das Land seiner Träume und kann sich als Internetworker schnell einen hohen Wohlstand aufbauen, wobei er gleichzeitig von einem herausragendem Freiheitsgefühl und Lebensstandard profitiert.

Interesse geweckt?

Für nur 499€ (einmalig) gibt es ein umfassendes Beratungsgespräch mit vielen weiteren Tipps und allen unseren Kontakten in der Region Burgas. Wir achten dabei auf Qualität und nehmen nur eine begrenzte Anzahl an Personen in die Beratung.

>