Ausstieg aus dem System – Mein Weg zur Steuer- & Bürokratie-Freiheit

Das könnte Dich auch interessieren...

10 Antworten

  1. Dominic sagt:

    Hallo, welches Land ist denn das gewählte Land und warum? Man sollte für etwas argumentieren.Zug ist besser als Druck…Oder?

    • Dennis sagt:

      Hallo Dominic,
      danke für Deinen Kommentar. In einem anderen Artikel beschreibe ich noch die Vorteile: http://www.liberated.de/blog/digitaler-nomade/
      Derzeit habe ich noch kein festes Land, aber ich kann mir vorstellen etwa in Kuala Lumpur (Malaysia) eine Homebase einzurichten. Dort muss man für weltweites Einkommen keine Steuern zahlen, hat wenig Bürokratie-Stress, gutes Wetter, günstige Preise und alles, was eine Weltstadt eben so hergibt 😉

  2. Carsten Müller sagt:

    Vielen Dank für den nützlichen Artikel. Wie du weist befinde ich mich ja in der Vorbereitung 😉

    1.Ich habe in Deutschland neben meiner Vollzeitbeschäftigung noch ein Kleingewerbe angemeldet. (Bezeichnung = Online Marketing) Hiermit sind alle Gewinne bis zu einem gewissen Betrag (irgendwas um die 16.000€ steuerfrei). Ich lasse dabei alles über DigiStore24 laufen: Affiliate Links und Anmeldung für Sprachtrainings.

    Würden sich irgendwelche Probeme/Nachteile ergeben diese Gewerbe nach meiner Abmeldung aus Deutschland weiter in Deutschland angemeldet zu haben.

    2.
    Hast du deine deutschen Bankkonten auch gekündigt ??
    Bzw. welche Offshore Konten mit Online Banking kannst du empfehlen ?

    Lg Carsten Müller

    • Dennis sagt:

      Hi Carsten,
      wenn Du Dich aus Deutschland abmeldest, auf wen läuft dann das Kleingewerbe weiter? Du musst normalerweise dann alles abmelden. Wenn Du ein Gewerbe in Deutschland hast, bist Du auf jeden Fall noch steuerpflichtig. Vielleicht wird Dir dann auch ein Lebensmittelpunkt unterstellt. Aber wie gesagt, soweit ich weiß musst Du bei der Abmeldung auch Kleingewerbe mitabmelden. Ich würde es einfach auf eine Offshore-Firma rüberziehen und dann hast Du Ruhe: https://de.liberated.blog/blog/steuerfreie-auslandsfirma/
      Ich habe meine deutschen Bankkonten nicht gekündigt. Es ist steuerlich kein Problem, weiterhin Konten in Deutschland zu haben. Du musst nur den Banken eine neue Adresse mitteilen. Ich habe dafür einfach meinen Dropscan-Service in Berlin angegeben. Das funktioniert soweit problemlos.
      Bei Offshore- bzw. Auslandskonten kommt es immer darauf an, was Du vorhast, was Du willst und wo Du ggf. Business machen willst. Das kann ich so pauschal nicht sagen 😉
      Liebe Grüße,
      Dennis

      • Carsten Müller sagt:

        Du hast Recht. Wenn ich mich abmelde wird das Kleingewerbe automatisch mitabgemeldet. Ich werde dann einfach eine Offshore Firma gründen und könnte dann alles wie gehabt weitermachen.

        Ok Deutsche Konten lasse ich dann einfach weiterlaufen.
        Ich suche noch ein Offshore Konto für den Alltag (Art Girokonto), also weniger für den Vermögensschutz. Womit ich relativ problemlos international Geld abheben kann, schnelle und günstige Transfers von einem Geschäftskonto tätigen kann und welche gängige Kreditkarten anbieten.

  3. Sven sagt:

    Hallo Dennis,
    danke für den Artikel. Eine Sache verstehe ich aber nicht: Du schreibst, dass du versuchst nie länger als 2 Monate am Stück in Deutschland zu bleiben. Darf man nicht problemlos 3 Monate am Stück in Deutschland verbringen? Gesetzlich muss man sich bei einem Aufenthalt von 3 Monaten und einem Tag melden. Bin ich da fehlinformiert? Wonach richtet sich deine 2 Monatsfrist?
    LG
    Sven

    • Dennis sagt:

      Hallo Sven,

      ja, das ist etwas unglücklich formuliert. Am besten ich formuliere es um und nutze eine strengere Wortwahl. Dann weiß auch der Leser, dass er nach den 3 Monaten wirklich mal ausreisen sollte. Laut Meldegesetz soll man sich nach 3 Monaten anmelden, laut Steuergesetz konstituieren erst 6 Monate am Stück einen Lebensmittelpunkt. Danke für den Hinweis.

      Liebe Grüße,
      Dennis

  4. Marko sagt:

    Das Wort Versicherungen taucht in all deinen Rubriken auf. Wie wichtig sind dir Versicherungen? Gehört das nicht auch zum „alten“ deutschen Denken, sich gegen alles und jede Eventualität versichern zu müssen? Ist das nicht etwas was man als Erstes beim Ausstieg aus DE hinter sich lassen sollte? Viele sagen jetzt sicher, aber zumindest eine Auslands KV musst du haben! Ja warum denn eigentlich? Denkst du nicht, dass du besser weg kommst, wenn du für den seltenen Fall krank zu sein einfach in bar zahlst? Ausland KVs sind teuer. Ich kenne dein Einkommen nicht und weiß auch nicht wie regelmässig deine Einkünfte sind, oder ob du auf regel,äßige Arztbesuche/ Medikamente angewiesen bist… aber mir wäre jedes „Abo“ zu viel und in Asien ist ein Arztbesuch durchaus bezahlbar. Zum Thema Krypto Wallet… naja es ist mittlerweile etwas Zeit vergangen seit deinem Blog. Ich denke, dass siehst du mittlerweile auch etwas anders, oder 😉

    • Dennis sagt:

      Ich habe nur eine Krankenversicherung und eine Haftpflichtversicherung. Muss natürlich jeder selbst wissen, ob er es bedarf. Das mit der KV sehe ich mittlerweile auch anders für mich persönlich, aber es bleibt dennoch eine Frage der Weisheit. Und jeder kann mal Krebs bekommen. Das wird dann teuer und man fällt lange Zeit aus. Das kann nicht jedes Business vertragen. Nicht alles deutsche Denken ist schlecht. Vieles Deutsches ist Weltklasse. Nur der Staat ist eben eine Katastrophe!
      Ich habe meine Meinung bezüglich Krypto zu keinem Zeitpunkt geändert. Es ist die Zukunft und es wird auch noch wieder hochgehen. Dass es natürlich nicht dauerhaft nur hoch gehen kann, habe ich auch immer vertreten. Jetzt ist es natürlich mit dem Hodln gerade schlecht. Aber das wird sich auch wieder drehen. Wir stehen im Übrigen auch noch immer höher als zum Verfassungszeitpunkt des Artikels. Ich nutze Krypto sogar auch jetzt im fallenden Markt, wann immer es möglich ist. Es ist wichtig, dass wir so viel wie möglich mit Krypto bezahlen, damit es sich etablieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.